Zutrittslösungen

„Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen“

„Über das Kommen mancher Leute tröstet uns nichts als die Hoffnung auf ihr Gehen“, so Marie von Ebner-Eschenbach. Dank unseren Zugangssystemen kommt es erst gar nicht so weit. Mit den Zugangssystemen der STQ bestimmen ganz allein Sie, wer eintreten darf und wer draußen zu bleiben hat. Unsere Kundschaft kann beispielsweise ganz genau bestimmten, zu welchen Bereichen ein bestimmter Mitarbeiter Zugang hat und kann wiederrum andere Bereich für den selben Mitarbeiter unzugänglich machen. Das bietet unseren Kunden nicht nur Sicherheit, sondern auch Kontrolle und das wird sehr geschätzt.

Mit einer Zutrittskontrolle kann sichergestellt werden, dass nur die Personen das Objekt betreten, die es auch betreten dürfen. Das erfolgt über eine Berechtigungsmatrix, die die Frage „Wer darf wann wo hinein?“ für alle Teilnehmer an der Zutrittskontrolle (Türen und Personen) klärt. Dabei kann eine sehr feine Einteilung erfolgen, sodass Berechtigungen einzelner Personen an einzelnen Tagen für einzelne Türen genauso möglich sind, wie Berechtigungen aufgrund von Gruppenzugehörigkeiten. Die Zutrittskontrolle kann sowohl verdrahtet als auch kabelarm ausgeführt werden. Auch Hybridvarianten sind möglich. So sind bei schwer erreichbaren Türen/ Gebäudeteilen batteriebetriebene Zylinder/ Beschläge im Einsatz, die auch eine einfache Nachrüstung ermöglichen. Über eine Funkschnittstelle können diese Komponenten trotzdem in eine komplexerer/ verkabelte Infrastruktur eingebunden werden. Als Zutrittsmedien eignen sich neben Datenträgern und biometrischen Merkmalen auch Smartphones. Vorhandene Datenträger aus anderen Bereichen (Beispielsweise Zeiterfassung, Kantine, Einbruchmeldeanlage) können im Regelfall für die Zutrittskontrolle verwendet werden. Auch kann das KFZ Kennzeichen mittels einer entsprechenden Kamera automatisiert eingelesen und zur Steuerung der Schrankenanlage verwendet werden. Über diverse Schnittstellen kann die Zutrittskontrolle auch mit der Einbruchmeldeanlage bzw. der Videoanlage verknüpft werden. So haben wir bereits Szenarien umgesetzt, wo bei scharfer Einbruchmeldeanlage die Zutrittskontrolle nur mehr von entsprechend berechtigten Personen bedient werden konnte, die damit dann automatisch eine Unscharfschaltung ausgelöst haben. Über die Videoanlage können bei den Zutritten zu neuralgischen Bereichen automatisch Bilder der Kamera in das Zutrittsprotokoll eingefügt werden. Für Anwendungen im Hochsicherheitsbereich gibt es auch die Möglichkeit eines Bildervergleichs zwischen gespeichertem Mitarbeiterausweis und Livebild. Damit kann gewährleistet werden, dass nicht nur der Besitz des Datenträgers beim Zutritt abgefragt wird, sondern dass die Person die den Datenträger nutzt auch die Person ist, für die er ausgestellt wurde. Dies kann auch über eine Zufallsgenerator gesteuert werden, sodass täglich zum Beispiel 10% der Belegschaft durch den Portier geprüft werden (Ist die Person am Videobild auch die Person für die der Datenträger ausgestellt wurde?). Im Zuge der Zutrittskontrolle können auch Vereinzelungen und Bereichswechselkontrollen realisiert werden. Dadurch ist es nicht möglich den Datenträger einfach an eine andere Person weiterzugeben (zum Beispiel über den Zaun reichen, aus dem Fenster werfen, …). Über diese Funktionalität kann auch eine Anwesenheitsliste geführt werden um im Evakuierungsfall (Brandalarm) rasch eine Liste mit vermissten Personen für die Einsatzkräfte zur Hand zu haben.

Planung

Planung ist das halbe Leben. Gerade bei Zugangssystemen ist ein vernünftiges und lückenloses Konzept sehr wichtig. Gerne planen wir mit Ihnen ein Zugangssysteme das bis ins kleinste Detail zu Ende gedacht ist. Buchen Sie gleich einen Termin bei uns und lassen Sie uns mit der Planung beginnen.

Errichtung

Die Errichtung eines Zugangssystems birgt eine Menge an potentiellen Fehlern. Deshalb ist es hier besonders wichtig auf Profis zu vertrauen. Hier kommt uns unsere jahrelange Erfahrung zu gute. Wir, von der STQ, wissen ganz genau worauf es bei der Errichtung eines fehlerlosen Zugangssystems ankommt. Gehen wir das Projekt gemeinsam an und buchen Sie bei uns noch heute einen Beratungstermin.

Überprüfung

Zugangssysteme können eine komplizierte Sache sein und dennoch sind sie oft unverzichtbar. Wir kommen gerne zur Überprüfung vorbei und stellen sicher, dass Ihr Zugangssystem auch Ihren Ansprüchen gerecht wird. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Instandhaltung

Wir von der STQ möchten, dass unsere Kunden auch nach Jahren nicht die Freude an ihren Zugangssystemen verlieren. Drum kümmern wir uns gerne um die Instandhaltung und stellen so sicher, dass Ihr Zugangssystem lange nach der Errichtung einwandfrei funktioniert. Bitte kontaktieren Sie uns und stellen Sie so sicher, dass es Ihrem Zugangssystem an nichts fehlt.

Sonderlösungen

So etwas ist technisch nicht möglich! Das kann nicht funktionieren! Das ist bestimmt nicht machbar! Oft treten potentielle Kunden an uns heran und konfrontieren uns mit solchen Aussagen. Sie hören sich wie Feststellungen an, sind allerdings als Fragen zum Ausdruck gebracht.  In diesen Fällen freuen wir uns, denn viele dieser Statements stellen sich anschließend als Fehlannahmen heraus. Wir können, dank unserer Sonderlösungen das Unmögliche oftmals möglich machen. Setzen wir uns zusammen und berichten Sie uns von Ihren Wunschlösungen. Vermutlich können wir Sie überraschen.

Kontakt

Schnell und unkompliziert!

Sie hätten gerne einen Termin mit uns? Nichts leichter als das! Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder buchen Sie gleich online einen Beratungstermin über unseren Terminkalender: